Erstes Zeitalter

Das erste Zeitalter beginnt mit der Erschaffung der Elfen durch eine Göttin, die Elfen lebten dann mit den Menschen auf Enclave. Im Jahr 112 des ersten Zeitalters brach dann ein krieg zwischen den Elfen aus der bis zum Jahr 184 wütete.

Der Elfenkrieg brach wegen einem Aufstand der in einem ihrer Fürstentümer aus. Einige Elfen erhoben sich unter Hemir, einem der größten Helden des ersten Zeitalters, um gegen die obere Schicht der Gesellschaft zu Kämpfen.

Die Forderungen der Revolutionäre waren es das die aktuelle Gesellschaft abgeschafft wird und eine auf den Vorbildern der Menschen aufgebaut wird, diese hatten gewählt Könige und Senatoren wobei die Elfen Kriegsherren hatten.

Die letzte Schlacht wurde im jetzigen Königreich Hyr ausgetragen,  72 Jahre nachdem alles begann gelang es Hemir, der mittlerweile gut gealtert war, die Herrschaft zu stürzen und zwei Jahre vor seinem Tod eine Allianz mit den Menschen zu bilden.

198 im ersten Zeitalter wurde eine Allianz zwischen allen Elfen und den Menschen gegründet.

Zweites Zeitalter

Zu Anfang des 2. Zeitalters, im Jahr 18, stieg die Zwergen Zivilisation auf Minneclaw auf. Im Jahr 67 bricht der erste Zwergenkrieg aus, es kämpfte die Allianz gegen die in Enclave einfallenden Zwerge. Dieser Krieg hält bis zum jahr 85 an in dem sich die Zwerge dann nach Minneclaw zurück ziehen.

Der Zwergenkrieg wurde durch Kal’Bam, dem ersten König der Zwerge auf Minneclaw, ausgelöst nachdem er seine Zwerge auf Enclave schickte. Die Zwerge trafen dort auf die Allianz und bekämpften diese.

Die Zwerge waren Technisch ziemlich über den anderen Völkern auf Lanrial, sie hatten ziemlich früh die Vorteile von verschiedenen Waffensystemen über anderen erkannt und nutzten dieses Wissen um effektiv gegen die Menschen und Elfen einzusetzen.

Die Hauptwaffe die die Zwerge einsetzten waren Lanzen von Streitwägen aus da die Menschen und Elfen hauptsächlich auf Schildwällen basierte welche durch den Ansturm oft ausgebrochen wurden.

Die Zwerge wurden jedoch wieder nach Minneclaw zurückgezogen nachdem sich ihre Heeresleitung geändert hat und dadurch ein Rückzug von den Generälen befohlen wurde welche die Entscheidungen des Königs ignorierten.

Im Jahr 155 brach der zweite Krieg zwischen Zwergen und der Allianz aus, dieser endete im Jahr 178 des zweiten Zeitalters mit der Zerstörung der Allianz

Nach dem Verrat der Generäle am König bildete sich eine Art militärrat welche im Jahr 155 entschieden das sie die Ressourcen auf Enclave brauchen. Die Zwerge marschierten also erneut nach Enclave ein um dort Ländereien zu sichern.

Die Zwerge hatten nach 22 Jahren einen Großteil der Fürstentümer gesichert und belagerten dann ein volles Jahr lang die Hauptstadt der Menschen die dann als Ruine zurück gelassen wurde und bis ins sechste Zeitalter als solche besteht.

Der zweite Zwergenkrieg endete durch den Fall der Hauptstadt der Allianz, die Zwerge machten sich dann auf Enclave zu besiedeln und auch Handwerker liefen über um dort zu leben und von den Ressourcen zu profitieren.

Drittes Zeitalter

Das dritte Zeitalter begann zu anfang mit Frieden, dann erhoben sich jedoch die Elfen von Enclave gegen die Zwerge und der dritte Zwergenkrieg brach aus, das fing alles im Jahr 33 an. Im Jahr 77 ging das Zwergenreich unter.

Die Elfen auf Enclave erhoben sich unter einem Helden gegen die Zwerge, auch wenn sie erst im letzten Zeitalter noch von ihnen in kurzer Zeit besiegt wurden so schlugen die Elfen unerwartet zu und vernichteten einige Städte auf Enclave die Zwerge dort errichtet hatten und machten sich diese dann als Basis zu nutze.
Die Elfen unter der Leitung ihres Helden nahmen dann immer weiter die Teile von Enclave ein und es versammelten sich fast alle Völker von Enclave unter ihrem Banner, teilweise sogar Zwerge.
 
Es dauerte nicht Lange da hatten die Elfen die Zwerge zurück nach Minneclaw gedrängt und planten dann in ihre Ländereien einzumarschieren.
 
Die Zwerge auf Minneclaw wurden durch die Kriegsführung des Silber Meteor Sturmes überrascht und bald schon überrant, das Zwergenreich ging unter und die Elfen nahmen ihre Städte ein.

Vier Jahre später verschwanden die Zwerge beinahe von Lanrial und Minneclaw blieb unbewohnt bis die elfen sich im Jahr 133 dort ansiedelten und ein Elfenkönigreich in 33 Jahren aufbauten, auf den Ruinen der Zwergenstädte.

Viertes Zeitalter

Das vierte Zeitalter beginnt im Jahr 19 mit einem Krieg zwischen dem Elfenkönigreich und den Menschen, dieser wurde jedoch im Jahr 55 beendet als die Dämonen nach Lanrial einfielen. Zwanzig Jahre nachdem die Dämonen aufgetaucht waren bildeten das Elfenkönigreich und die Menschen eine Allianz.

Die Elfen unter dem Banner des Silber Meteor haben ihre Augen nach der Gründung des Königreiches nach Enclave gerichtet, die Menschen waren nach den Zwergen ihr nächstes Ziel. Beinahe alle anderen Völker waren von Minneclaw verschwunden was den Elfen das agieren sehr viel einfacher machte.
 
Silber Meteor fiel mit dem Ziel von Hyr ein, sie schlugen eine Schneise in die Menschenstädte und arbeiten sich bis zu dem Königreich vor, sie halten jedoch vor den Stadtmauern. Kurz bevor die Elfen die Stadt erstürmen können unterbricht ein Bote die Belagerung.
 
Das Einfallen der Dämonen nach Minneclaw hielt alle Völker in Atem und Silber Meteor zog sich aus Enclave zurück um die Dämonen unter kontrolle zu bringen und ihre Grenzen südlich des Gebirges zu sichern.

Im Jahr 92 brach der erste Dämonenkrieg aus der bis ins Jahr 186 des vierten Zeitalters anhielt. Das Ende dieses Krieges beendete das vierte Zeitalter.

Die Menschen erkannten trotz dem Einfall der Elfen nach Enclave die Gefahr der Dämonen an und schlossen sich mit den Elfen zusammen um die Dämonen zu vernichten, alle Königreiche der Menschen schlossen sich zusammen mit Silber Meteor um Minneclaw von den Dämonen zu Läutern.

Die Entscheidende Schlacht in diesem Krieg fiel an dem Fuß des Berges Gy im südlichsten teil von Minneclaw. Die Dämonen wurden von dort an zurück getrieben und verließen Minneclaw wieder, sie zogen sich auf ihre Inseln zurück da sie die Macht der vereinten Völker unterschätzten.

Fünftes Zeitalter

Das fünfte Zeitalter hielt sich bis ins Jahr 102 friedlich, dann brach der zweite Dämonenkrieg aus. Im Jahr 170 des fünften Zeitalters wurde die Magie auf der Insel Ryoka entdeckt, mit ihrer Hilfe wurden dann im Jahr 208 die Dämonen von Enclave und Minneclaw zurückgedrängt.

Der Zweite Dämonenkrieg entflammte als sich die Dämonen von den Inseln im SÜden aus auf Minneclaw und Enclave gleichzeitig stürtzen, die Vereinten Völker trotzten ihren Stark und es wurde in den späteren Jahren des Krieges nur wenig Land an die Dämonen verloren.

Der Silber Meteor Sturm zeichnete sich als eine extreme Kraft aus da sie gegen End edes Krieges die Fronten beinahe auf sich selbst gestellt sichern.

Der Krieg wurde schließlich beendet nachdem auf der Nordinsel Ryoka die Magie entdeckt wurde welche vom ersten Meister der Magie benutzt wurde um die Dämonen aus dem Gebiet der Vereinten Völker zu vertreiben.

Sechstes Zeitalter

Die ersten Jahre im sechsten Zeitalter werden auch die Goldenen Jahre genannt, es herrscht frieden zwischen allen Parteien und die Magie bringt wohlstand in die Welt. Im Jahr 62 des sechsten Zeitalters bricht der Magiekrieg aus.

Der Magiekrieg wurde von der passiven Ausstrahlung der Königreiche im Süden ausgelöst, die meisten Völker waren den Magiern von Ryoka eher negativ gestellt auch wenn sie die Dämonen größtenteils verbannt hatten.

Die Magier starteten dann einen Feldzug nach Süden um einen Teil des Terretoriums als Puffer zu sichern, später zogen sie sich jedoch unter dem hohen Druck der Vereinten Kräfte zurück. Danach löste sich die Akademie im Norden auf.

Die Magier aus dem Norden zogen jetzt nach Süden in die Königreiche wo sie fortan weiter leben wollten, nur einige Magier und die Okami blieben auf Ryoka zurück.

Dieser endet mit dem Auszug der Magier von Ryoka im Jahr 92 und lässt die Insel mit wenigen Menschen zurück.

Nach diesem Krieg gilt das sechste Zeitalter als Chaos Zeitalter.