Die Forsaken sind eine Rasse der Dämonen die die Dunkelheit lieben und verbreiten. Sie sind pechschwarz mit gold lila glänzenden Augen. Sie haben auch eine Flammen-ähnliche Aura um sich die in diesen Farben leuchtet. Sie verbreiten überall wo sie hinkommen einen dunklen Nebel der jede Art von Lichtquelle verschluckt. Jeder der in Kontakt mit diesem Nebel kommt wird mit endlosen Albträumen und einem ewigem Schlaf gestraft. Forsaken halten sich die meiste Zeit aus Kriegen und Konflikten zwischen den Mächten Lanrials raus und pflegen ein ehr ruhiges, friedliches Leben.

Die Forsaken sind größten Teils weiblich, weshalb sie auch die Titel „Töchter der Dunkelheit“, „Töchter der Schatten“ oder „Töchter der Nacht“ bekommen haben. Für die Fortpflanzung haben sie die Fähigkeit Männer jeder Rasse und Volkes ihren Willen nachgiebig zu machen. Hierfür werden die „männchen einem bestimmten Serum ausgesetzt, der ihren Körper zu einer Unterkategorie ihresgleichen mutieren lässt. 

Die männlichen Forsaken sind im Gegensatz zu den weiblichen sehr blass mit gelblichen Krallen und Zähnen. Sie entwickeln eine animalische Schnauze vergleichbar mit der eines Affen. Die Verwandelten Männer werden muskulöser und verlieren an Intelligenz, um sie gefügiger werden zu lassen. “Männchen” werden eigentlich nur zur Fortpflanzung gebraucht.

Nachdem der Nutzen des „männchens vollbracht ist werden diese durch Strangulierung beseitigt oder für die Königin der Forsaken als Leibwächter beziehungsweise Sklaven dargeboten (Nur die besonders Starken). Die Sklaven der Königin werden als Sklaven der Nacht bezeichnet. Die anderen  männlichen Forsaken werden Verlorene Forsaken bezeichnet.